Berichte 2010

Jugendvereinsmeisterschaft 2010 in Windbergen

Mit insgesamt 109 Werfern/innen fand die diesjährige Jugendvereinsmeisterschaft des Mielebundes auf der Sportplatzanlage in Windbergen statt. Der Gastgeber hatte 2 tolle Stände vorbereitet und bot den zahlreichen Werfern optimale Bedingungen. Nindorf trat mit 22 Nachwuchsboßlern an und musste sich in der Rolle des Titelverteidigers beweisen. Nach dem großartigen Gewinn der Vereinsmeisterschaft 2009 waren die Augen auf uns gerichtet und aus der Rolle des Jägers ist die Rolle des Gejagten geworden. Wie erfahrene Hasen meisterten unsere Boßler und Boßlerinnen ihre Aufgabe und dominierten den Tag fast nach belieben. Gleich als erstes ging unsere 1. Mannschaft in den Teamwettstreit und konnte seiner Favoritenrolle vollends gerecht werden. Startwerfer Dominik Kümmel legte gleich mächtig los und holte trotz eines Fehlwurfes noch gute 38 Punkte. Es folgte Indra Gieseler, die in den vergangenen Wochen einen wahren Leistungsschub erfahren hat und sich nun vor den zahlreichen Zuschauern beweisen musste. Etwas nervös glänzte unsere Indra mit starken 47 Punkten und legte die Messlatte im Einzelwettkampf bei den Mädchen schon frühzeitig sehr hoch. An Position 3 ging Jonas in den Stand. Nach zuletzt guten Leistungen im Training erkämpfte er sich den Startplatz in der ersten Mannschaft und sollte diese auch rechtfertigen. Jonas warf sehr druckvoll, lies aber die nötige Höhe vermissen und machte sich damit ein starkes Ergebnis kaputt. Dennoch zeigte Jonas sein Können und boßelte im letzten Wurf tolle 41 Meter, was ihm im Endeffekt gute 37,5 Punkte einbrachte. Die Mannschaft war voll auf Kurs und strebte eine erfolgreiche Titelverteidigung an. An 4, 5 und 6 folgten nun unsere stärksten Werfer und alle Zuschauer folgten gespannt den Würfen unseres Spitzenwerfers Maven Anhorn an Position 4. Mit einer wahren Glanzleistung verzückte er die mitgereisten Nindorfer Zuschauer und bot eine Demonstration in Sachen Boßelsport. Mit 4 Würfen zwischen 50 und 55 Metern holte er starke 70,5 Punkte für das Nindorfer Team. Entsprechend honorierten die Zuschauern Mavens Leistung mit Beifall. Ihm folgte mit Kreisjugendmeister Malte Gabbert eines unserer größten Talente. Mit einer persönlichen Bestleistung von 64,5 Punkten glänzte Malte in Bestform und man mag sich kaum ausmalen welches Ergebnis er geworfen hätte, wenn er seine Würfe mit der nötigen Höhe versehen hätte. Am Ende stand mit Jonah ein erfahrener Werfer auf dem Plan, der mit seiner Ruhe den Sieg nach Hause fahren sollte. Mit starken 50 Punkten zitterte Jonah den Gesamtsieg ins Ziel und für unsere erste Mannschaft stand das Rekordergebnis von 308,5 Punkten zu Buche.

Neben der ersten Mannschaft erzielte unsere 2. Mannschaft mit 152,5 Punkten ein Spitzenergebnis und holte einen tollen 5. Platz und verwies so manche 1. Mannschaft auf die weiteren Plätze. Hier boßelten besonders Thore Hinz mit 44 Punkten, unser Neuling aus Farnewinkel Jerko Veers mit 29 Punkten und Thure Hinrichs mit 37 Punkten starke Ergebnisse. Unsere 3. Mannschaft belegte einen guten 11. Platz und konnte somit noch 4 Mannschaften hinter sich lassen. Hier fiel besonders die Leistung unseres 2. Farnewinkler Neulings Moritz Timm auf. Moritz erzielte tolle 25 Punkte und erwies sich zusammen mit Jerko als gute Verstärkung für unser Team. Losgelöst von Ergebnissen und Punkten konnten auch ganz persönliche Erfolgserlebnisse verbucht werden. Unsere Jüngsten Boßler/innen Chantal, Maurice und Michelle absolvierten ihren ersten Boßelwettkampf ihres Lebens.

Abschließend bleibt zu sagen, dass unser Nachwuchs seine Vormachtstellung nicht nur zementiert, sondern weiter ausgebaut hat. Mit Maven als Jugendmeister, Indra als Jugendmeisterin, dem Gruppensieg und den 3 Jahrgangssiegen von Thure, Maven und Malte dürfen stolz sein auf unsere Jugend und können in Zukunft mit hoffnungsvollen Boßlern rechnen. Dennoch müssen wir auch weiterhin unseren Nachwuchs pflegen und unterstützen und das beginnt im Elternhaus!

 

Lüch Op,