Berichte 2015

Vereinsmeiterschaft 2015 in Sarzbüttel (10.01.2015)

Selten triumphierte eine Untergruppe so wie in diesem Jahr. Mit insgesamt 5 Herren- und 2 Frauenmannschaften reisten die Nindorfer nach Sarzbüttel, dem Gastgeber der Vereinsmeisterschaften 2015. Die Bedingungen waren trotz der orkanartigen Boen sowie den einsetzenden Regenschauern erstaunlich gut, wobei der scharfe Rückenwind so manchem Boßler schwer zu schaffen machte. Im Fokus stand erneut der spannende Kampf um die Krone der stärksten 6er Mannschaft. Vorjahressieger Wolmersdorf ging als eine der ersten Mannschaften in den Stand und legte stark los. In der Folge leisteten sich aber gerade die Wolmersdorfer Spitzenwerfer Kai Funk und Yannis Runge Fehlwürfe, so dass der Weg zum Titel für die Nindorfer frei war. Mit 1162m holten Jonah Gieseler 125m (1FW), Christian Köhne 202,5m, Dennis Lohmann 186m, Jonas Schildt 220m, Tim Rohwedder 200,5m und Cay Siebke 228m den Titel und verwiesen damit die Teams von „Schwatt rut Wolmersdorf“ sowie Meldorf auf die Plätze. Besonders spannend verlief der Wettstreit um den Vereinsmeistertitel. Da Topfavorit Kai Funk aus Wolmersdorf bereits einen Fehlwurf hatte, fiel der Vorjahressieger bereits frühzeitig aus der Wertung. Nach einer blitzsauberen Serie setzte sich zunächst unser Youngster Jonas Schildt mit 220m an die Spitze, sollte der junge Nindorfer etwa den Titel holen? Am Ende lief der „ewige zweite“ Cay Siebke zur Höchstform auf und sicherte sich mit 228m erstmals die Krone des Mielebundes. Neben Cay und Jonas schafften Christian (5.) und Tim (7.) bei insgesamt 109 Boßlern den Sprung in die top ten. Bei den B- Mannschaften schickte Obmann Stefan Reimers starke Nindorfer Teams ins Rennen, die vom gesamten Teilnehmerfeld zum engsten Favoritenkreis gezählt wurden. Favorit Wolmersdorf zeigte auch hier Nerven und leistete sich 2 Fehlwürfe, so dass unser stärkster Konkurrent um den B Pokal ins Feld zurück fiel. Unsere 2. Mannschaft, die als Topfavorit ins Rennen ging, erwischte einen rabenschwarzen Tag. Ganze 4 Fehlwürfe unterliefen unseren Werfern, was in der Endabrechnung dennoch den Bronzerang bedeutete. Meister der B Mannschaft wurde wie im Vorjahr unsere dritte Mannschaft. Aufgestellt mit sicheren und soliden Boßlern, setzte sich die Mannschaft um Ulf Hinz 162m, Olaf Wendlandt 146m, Kevin Rohde 142m, Uwe Schmidt 152m, Ralf Gieseler 157m und Enne Reimers 152m mit einer Gesamtweite von 911,5m an die Spitze der insgesamt 10 B Mannschaften. Das Team Nindorf 4 belegte den 9. Rang sowie das Team Nindorf 5 den 10. Platz. Neben dem A und B Pokal, wo es um die geworfenen Meter geht, kämpfen die Untergruppe um den ehrwürdigen Löwenpokal. Dieser uralte und ewige Wanderpokal geht an die beste Punktemannschaft, wobei die geworfenen Meter in das entsprechende Altersklassensystem umgerechnet werden. Auch hier schob sich das Team Nindorf 1 mit großem Vorsprung auf den ersten Platz. Das Team um Jonah Gieseler (0P.), Christian Köhne (32,5P.), Jonas Schildt (60P.), Uwe Schmidt  (32P.), Enne Reimers (52,5P.) und Cay Siebke mit 78 Punkten setzte sich mit insgesamt 255 Punkte vor Meldorf mit starken 192 Punkten an die Spitze des Teilnehmerfeldes. Bei den Frauen litt die Veranstaltung an der schwachen Anzahl Werferinnen, die von den Untergruppen gemeldet wurden. Ganze 12 Werferinnen kämpften um die Plätze. Aufgrund des Wetters nahm Seriensiegerin Ute Uhrbrook nicht an der Veranstaltung teil. Neue Vereinsmeisterin wurde Indra Gieseler, die sich mit 132,5m den Titel vor Martje Poremba 114,5m und Wiebke Pawlik 114m sicherte. Indra sorgte dabei für einen historischen Augenblick, denn zeitgleich ist sie die Titelträgerin bei den Jugendlichen sowie bei den Seniorinnen. Der Mannschaftspokal ging hierbei auch mit 361m an Nindorf. Das Team Nindorf 2 belegte den dritten Rang.
Abschließend bleibt zu sagen, dass Nindorf alle Mannschaftspokale (A Pokal, B Pokal, Löwe und Frauen) gewonnen hat sowie mit Indra und Cay die beiden Vereinsmeister stellt. Die bis dato erfolgreichste Vereinsmeisterschaft unserer Geschichte. Darauf sind wir stolz!