Berichte 2015

Bürgerstiftung unterstützt die Nindorfer Boßler

Zum Abschluss der Wintersaison trafen sich die Nindorfer Boßler und Boßlerinnen mit Partner zum Brunch im Nindorfer Hof. Obmann Stefan Reimers begrüßte rund 50 Teilnehmer, die sich auf dem großen Saal im Nindorfer Hof eingefunden hatten. Klaus Busch Claußen, Bürgermeister und Vorsitzender der Bürgerstiftung Nindorf überreichte zur Freude der Boßelgruppe einen Scheck von 300€ an die Boßelgruppe. „Die Boßelkugel in unserem Dorfwappen zeugt von einer großen und gelebten Tradition in unserer Gemeinde, die es verdient hat, unterstützt zu werden“ so Busch Claußen weiter. Stellvertretend für die anwesenden Boßler und Boßlerinnen nahm Obmann Stefan Reimers den Scheck entgegen und bedankte sich im Namen aller Heimatsportler. Das Geld wird eingesetzt um die Jugend- und Nachwuchsarbeit in der Untergruppe zu fördern, um weiterhin hoffnungsvolle Talente zu entwickeln sowie die Tradition aufrecht zu erhalten. Der Boßelsport genießt in der Gemeinde Nindorf einen hohen Stellenwert, denn er verbindet die plattdeutsche Sprache mit dem uralten Boßelsport und bringt dabei Generationen zusammen. Mit Thure Hinrichs, Cay Siebke und Heine Siebke standen im Feldkampf Nindorf gegen Wolmersdorf gleich drei Generationen in einer Mannschaft zusammen, was einzigartig ist. Der Erfolg dieser beliebten Sportart blieb auch in der vergangenen Saison nicht aus. Die Kinder und Jugendlichen der Untergruppe holten erneut die Krone der besten Vereinsmannschaft des Mielebundes. Die stärksten Nachwuchsboßler unter ihnen schafften gar den Sprung in den Kader des Schleswig Holsteinischen Boßelverbandes und nahmen an den Deutschen Boßelmeisterschaften teil. Auch bei den Senioren verlief die Saison weitestgehend erfolgreich. Bei der Vereinsmeisterschaft dominierten die Nindorfer nach Belieben und gewann alle Mannschafts- sowie Einzelwertungen. In den Feldkämpfen ging man gegen die Untergruppen aus Epenwöhrden (4 Schott 30 Meter) und Meldorf (7 Schott 3 Meter) als Sieger heraus. Einzig der Kampf gegen den Wolmersdorfer Erzrivalen ging nach 4 siegreichen Jahren erstmals wieder verloren. Mehr über die Nindorfer Boßler unter www.nindoerperjungs.de.