Berichte 2016

Vereinsmeiterschaft 2016 in Wolmersdorf (09.01.2016)

Im Jahr 1 nach dem großartigen Erfolg in Sarzbüttel, wo man alle 6 Titel (!) nach Nindorf holte, fanden die Vereinsmeisterschaften in Wolmersdorf statt. Das Wettkampfgelände an der Mühlenstraße wurde dabei bestens hergerichtet, so dass den rund 130 Boßlern und Boßlerinnen gute Bedingungen geboten wurden. Einzig der im Boden steckende Frost machte es dem einen oder anderen Werfer schwer, an sein Leistungsvermögen anzuknüpfen.
Bereits in den Morgenstunden trafen sich rund 40 Boßler und Boßlerinnen auf dem Gelände, um nach Möglichkeit eine erfolgreiche Titelverteidigung anzustreben. Neben Einzelwerfern starteten insgesamt 5 Männer und 3 Frauenteams, was damit die stärkste Beteiligung aller teilnehmenden Untergruppen bedeutete. Als erste komplette Mannschaft trat unsere A Mannschaft an, um die bis dato führenden Wolmersdorfer von Platz eins zu verdrängen. Die Gastgeber legten früh vor, zeigten aber Nerven und leisteten sich Fehlwürfe. Für Nindorf reichte es demnach, die Würfe in die Bahn zu drücken ohne auf die ganz große Weite zu setzen. Trotz eines anfänglichen Bleiers legte Anwerfer Sören Jochimsen 193m (66m) den Grundstein zum Erfolg. Jonah Gieseler an Nummer 2 begann verhalten, steigerte sich aber Wurf um Wurf und verbuchte weitere 201m (71m) für die Mannschaftswertung. Jonas Schildt setzte mit 219m (76m) nach, ehe Christian Köhne mit 205m (70m) die Tür zur Titelverteidigung weit aufstieß. Tim Rohwedder erwischte leider einen schwachen Tag und steuerte für seine Verhältnisse nur 175m (60m) bei. Als Schlusswerfer startete der Vorjahressieger Cay Siebke, der allerdings einen rabenschwarzen Tag erwischte und das Nindorfer Team noch einmal zittern lassen musste. Nach dem er bereits einen Fehlwurf verzeichnete, musste sein letzter Wurf in die Bahn, um den Titel nicht zu gefährden. Am Ende verteidigten die Männer den A Pokal mit 1118,5m vor Wolmersdorf und Meldorf. Einen Überraschungssieger gab es im Wettstreit um die beste B Mannschaft. Konnte in den letzten zwei Jahren noch unsere "Dridde" gewinnen, holte sich dieses Jahr unsere 4.(!) Mannschaft den B Pokal. Zum erfolgreichen Team gehörten Tjark Bey 163,5m (55,5m), Peter Rohwedder 144m (49,5m), Markus Dohrwardt 143,5m (51m), Torsten Timm 139m (47m), Tobias Klinck (46m) und Mario Ingwersen 122,5m (46m). Insgesamt erboßelten sich unsere Jungs 845,5m was vor Nindorf 2 und Wolmersdorf 2 zum Gesamtsieg reichte - ein toller Erfolg! Leider haperte es aufgrund von Fehlwürfen bei der Titelverteidigung des ehrwürdigen Löwenpokals für die punktbeste Mannschaft, hier musste man sich knapp hinter Wolmersdorf mit Platz 2 begnügen. Ein Highlight setzen unsere Frauen gegen Ende der Veranstaltung. Mit quasi der letzten Werferin gewannen die Frauen um Indra Gieseler 125,5m (43m), Birte Behnke 82m (30,5m) und Matchwinnerin Wiebke Pawlik 116m (39m) den Frauenpokal haarscharf mit 2,5 Metern vor den starken Meldorferinnen. Erfreulich war, dass Nindorf 3 Frauenteams an den Start brachte - ein tolles Ergebnis. In den Einzelwertungen konnten die Titel gegen die Favoriten Funk (Männer) und Uhrbrook (Frauen) nicht verteidigt werden. Hier wurden Christian Köhne bei den Männern und Martje Poremba Vizemeister bzw Vizemeisterin. Den einzigen Einzeltitel sicherte sich Jonas Schildt mit dem Gewinn des Juniorenpokals.
 
Lüch Op