14.Boßeleuropameisterschaft in Pesaro

Vom 17.05-20.05 fanden die 14. Boßeleuropameisterschaften in Pesaro statt. Der VSHB zeigte eine insgesamt ordentliche Vorstellung und konnte zu den üblichen Medaillen auch die eine oder andere Überraschungsmedaille erringen. Nach der Eröffnungszeremonie durch den Bürgermeister sowie den Präsidenten des IBA ging es am ersten Wettkampftag in das örtliche Stadion zum Standkampf. Rund 1000 – 1500 Zuschauer verfolgten bei sommerlichen Temperaturen den Zweikampf zwischen dem FKV und den Holsteinern. Hier waren besonders die Junioren und die Frauen erfolgreich, die den EM Titel holten. Bei den Männern fand man leider nicht in die Spur und konnte das große Ziel, die europäische Krone, nicht erreichen. Auch Christian konnte hier nicht überzeugen und boßelte schwache 219 Meter. Dennoch reichte es am Ende zum Vize EM Titel. Am 2. Tag reisten die Boßler und Boßlerinnen der Verbände in den Nachbarort Fano wo neben einem Flugplatz die Feldkämpfe ausgefochten wurden. Hier holte der VSHB bei den Junioren einen tollen 2. Platz bei den Mädchen sowie einen starken 3. Platz bei den Junioren. In der Mannschaftswertung holten unsere Jungs zudem einen tollen 3. Platz. Am 3. Tag reiste man in den Bergort Fanilo wo die Straßenmeisterschaften ausgetragen wurden. Das war der Tag der Iren, die ihre Starke unter Beweis stellten und reihenweise Medaillen absahnten. Für den VSHB war hier nicht viel drin, sodass auch unser 2. Nindörper Jung Ralf Gieseler im geschlagenen Feld zurück blieb. Die 14. Europameisterschaften endeten leider im Regen, was aber den Gesamteindruck der EM nicht trübte. Die Italiener straften alle Vorurteile und bewiesen bis auf die Zeitplanung eine tolle Organisation.

Grazie Italia